Seilschaften vs. Demokratie

Merkel geht - die Ämter bleiben in der "Familie"...

Buch direkt bestellen

Mit oft sentimentalem Unterton wird diese Tage der Abgesang von Merkel medial zelebriert. Doch schlimmer geht immer in der Politik, besonders dann, wenn man sich mal näher mit den „Bündnissen“ hinter den Ämtern befasst. Vorweg: „Politik ist die Summe der Mittel, die nötig sind, um zur Macht zu kommen und sich an der Macht zu halten und um von der Macht den nützlichsten Gebrauch zu machen“, so lautet die Definition von Politik von Niccolò Machiavelli, italienischer Philosoph, Politiker und Diplomat. (1469 bis 1527). Max Weber, Soziologe und Nationalökonom, definierte den Begriff Politik ähnlich. Von ihm stammt das Zitat: „Politik ist das Streben nach Machtanteil oder nach Beeinflussung der Machtverteilung“.

Laut Wikipedia wird unter Politik die „Regelung der Angelegenheiten eines Gemeinwesens durch verbindliche Entscheidungen“ verstanden. Der Begriff beziehe sich zumeist „nicht auf das Private, sondern auf die Öffentlichkeit und das Gemeinwesen im Ganzen“. Und „Gemeinwesen“ wird bei Wikipedia folgendermaßen definiert: „Als Gemeinwesen werden in der allgemeinen Begriffsverwendung alle Organisationsformen des menschlichen Zusammenlebens bezeichnet, die über den Familienverband hinausgehen.“ Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Politik#Wortherkunft

Weder bei der näheren Beschreibung des Begriffs „Politik“ noch bei der des Begriffs „Gemeinwesen“ ist etwas darüber zu finden, dass eine zum Schein gewählte Gruppe von Mitgliedern „elitärer Seilschaften“ nach eigenem Gutdünken über die Geschicke eines Volkes zu entscheiden hat. Sind Mitglieder solcher Seilschaften dann auch noch in Parteien, die sich, wie die CDU oder die CSU den Anschein christlicher Gesinnung geben, könnte man glatt von arglistiger Täuschung der Wähler ausgehen.

Buch direkt bestellen

Es soll ja immer noch Leute geben, die der Ansicht sind, wir lebten in einer Demokratie. Dass das nicht so wirklich der Fall ist, beweisen die neuerlichen dramaturgischen Ereignisse in Berlin einmal mehr. Ruft man die Website der CDU auf, steht dort in großen Lettern „Wirtschaft für den Menschen – Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert“. Zum „Selbstverständnis der CDU“ liest man dann: „Die Christlich Demokratische Union Deutschlands ist die Volkspartei der Mitte. Wir wenden uns an Menschen aus allen Schichten und Gruppen unseres Landes. Grundlage unserer Politik ist das christliche Verständnis vom Menschen und seiner Verantwortung vor Gott. Unsere Grundwerte Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit sind daraus abgeleitet. Die CDU ist für jeden offen, der die Würde und Freiheit aller Menschen und die daraus abgeleiteten Grundüberzeugungen unserer Politik bejaht.“ Quelle: https://www.cdu.de/artikel/selbstverstaendnis-der-cdu

Da stellt sich mir allerdings die Frage, wen die CDU mit „Gott“ meint? Es stellt sich auch die Frage, was zwangsweise Organtransplantation, sofern kein ausdrücklicher Widerspruch vorliegt, mit Freiheit zu tun haben soll? Es stellen sich dabei noch sehr viele andere Fragen, deren Umfang nicht nur mein freitagsabendliches Zeitbudget sprengen, sondern auch das nahende Wochenende thematisch suboptimal einklingen lassen würde … immerhin mache ich dieses Magazin auf eigene Kosten – finanziell und zeitlich betrachtet. Das nur mal wieder nebenbei erwähnt…und da es immer wieder Missverständnisse gibt: Nein, für die hier empfohlenen Bücher etc. bekomme ich kein Geld! Das sind keine geschalteten Anzeigen! Provisionen erhalte ich nur, wenn über Direktverlinkungen bestellt wird!

Buch direkt bestellen

Zurück zur „Christlich Demokratischen Union“: Die Korruption auch in dieser Partei sucht ihresgleichen: So sorgten die Verbandelungen der Ursula von der Leyen zu „McKinsey & Company“, wo einer der Söhne unserer Verteidigungsministerin „Associate“ ist oder war, gerade mal für ein paar Meldungen in der Presse. So richtige Empörung zog die Sache aber nicht nach sich – und schon gar keine Konsequenzen für Frau von der Leyen. Wie Thomas Leif in seinem Buch „Beraten und verkauft“ schreibt (ich ging schon kurz in dem Beitrag über den Dexit auf das Thema ein…), wurden Beratungsverträge rechtswidrig an McKinsey vergeben. Die Firma berechnete beispielsweise dem Flüchtlingsamt 2000 Euro Tagessätze für Praktikanten.

In Köln verdiente sich eine CDU-Politikerin nebenbei noch ein üppiges Taschengeld, indem sie ihr Hotel an Flüchtlinge vermietete – und zwar zu horrenden Preisen auf Kosten der Steuerzahler. Die Unbestechlichen berichteten darüber: https://dieunbestechlichen.com/2018/04/skandal-in-koeln-cdu-politikerin-verdient-mit-fluechtlings-hotel-ueber-32-000-euro-monatlich-an-steuergeldern/

Diese Beispiele mögen nur die Spitze des Eisbergs sein und ähnliche Verquickungen gibt es natürlich mehr oder minder auch in den anderen Parteien. Doch was sich derzeit in Berlin abspielt, zeigt auf erschreckende Weise mal wieder, wie unsinnig Wahlen hierzulande sind. In seinem Beitrag „Treffen sich drei Transatlantiker auf dem CDU-Parteitag“ ist auf dem Portal Anti-Spiegel ein aufschlussreicher Beitrag dazu zu finden: https://www.anti-spiegel.ru/blog/treffen-sich-drei-transatlantiker-auf-dem-cdu-parteitag-welche-wahl-hat-die-cdu-im-dezember?utm_campaign=eb104a23-23c0-4ae9-9436-b4a1139b43db&utm_source=so

Hier noch ein Beitrag über Friedrich Merz von den Neulandrebellen: https://www.neulandrebellen.de/2018/11/drei-minuten-ueber-friedrich-merz/

Ob es um Glyphosat geht, um Frieden, um Transparenz, den Rundfunkzwangsbeitrag – das Wohl des Gemeinwesens spielt keine Rolle, sondern das Verteilen von Macht und das Einsacken von Geld. Wenn die CDU in ihren Statuten von „Gott“ spricht, dürfte eines klar werden: Jesus Christus meinen die nicht damit! Siehe dazu Matt. 6:24-34: https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/einheitsuebersetzung/bibeltext/bibel/text/lesen/stelle/50/60025/60034/

Buch direkt bestellen

Was gibt‘s sonst Neues in diesem Theater? In den gmx-Schlagzeilen von heute war zu lesen: „Süßes Dankeschön: Prinz Harry veröffentlicht privates Foto von Meghan“. Ein gewisser Christian Lange schreibt dort „Prinz Harry und Meghan haben ihre 16-tägige Pazifikreise beendet. Als Dankeschön für den herzlichen Empfang veröffentlichte der Palast nun ein ganz besonderes Foto der Herzogin. Australien, Fidschi, Tonga, Neuseeland: Rund zwei Wochen lang waren Prinz Harry und Herzogin Meghan Meghan im Dienste der britischen Königsfamilie unterwegs und absolvierten zahlreiche öffentliche Auftritte. Die beiden haben ihre erste Auslandsreise als verheiratetes Paar offensichtlich sehr genossen. Auf Instagram bedankten sich der Herzog und die Herzogin von Sussex zumindest mit einem persönlichen Foto, das niemand Geringerer als Prinz Harry höchstpersönlich gemacht hat, wie die Bildunterschrift verrät.“

Tja, da dürfen sich die Steuerzahler ja freuen über das „süße Dankeschön“ auf Instagram, dafür dass sich die Royals seit Generationen ein angenehmes Leben machen, während das Fußvolk ihnen auch noch zujubelt…nicht zu fassen!

Wir haben heute Computer mit Funktionen, von denen man vor ein paar Jahren noch nicht einmal träumen konnte, Handys mit Schnickschnack, den die Welt nicht braucht, aber die Massen himmeln immer noch ihre Ausbeuter an…

Buch direkt bestellen

Und bevor ich es vergesse: Hier noch Beiträge zu den Themen Fußball und Kymatik. (Unter Kymatik versteht man die Lehre von Formbildung aus Schwingungen!)

https://www.denkeandersblog.de/was-du-ueber-symbole-und-saturn-bis-jetzt-noch-nicht-verstanden-hast-mit-david-icke/

Fußballsport als Ideologie sowie

http://recentr.com/2016/06/06/wie-die-freimaurer-seit-100-jahren-den-fusball-kontrollieren/

Sollten Fußballfans vielleicht wissen, bevor sie sich selbst, ihre Autos etc. wieder mit Schwarz-Rot-Gold-Fähnchen dekorieren – von dem ganzen Plastikmüll für Fanartikel mal ganz zu schweigen…und wenn das mit der „Fähnchen-Dekoration“ schon sein muss, wäre zu empfehlen, die Fähnchen mit „Gold“ oben anzubringen…warum? Das erklärt der Historiker und Ethnologe Wolfgang Aurose in dem Interview Identität und Evolution

Ich halte es für sehr aufschlussreich, sich mal mit dem Thema „Kymatik“ zu beschäftigen. Das erklärt beispielsweise auch, warum die Nazis (Nazi ist übrigens nicht die Abkürzung für „Nationalsozialisten“ – sonst hieße es ja „Nasos…) mit Marschmusik und Symbolen etc. binnen kürzester Zeit die Massen derart manipulieren konnten!

Buch direkt bestellen

Mein Wort zum Wochenende: Erst wenn der letzte Mensch geschnallt hat, dass man Promis, Politiker und andere Leute nicht „anhimmeln“ sollte (Anm.: Die haben auch nur konventionellen Stuhlgang…), sondern dass es um den inneren Weg („Christusweg“) geht, besteht eine Chance darauf, dass sich viele „souveräne Integrale“ im Geiste verbinden und das Feld eine andere Qualität bekommt, denn das Feld gewinnt!

Verwandte Themen:

Souveränität – Von Karpfen und Delfinen – Ein Interview mit Dr. Hans Hein

Missbrauch – Eine Gesellschaft von Tätern? Noch ein Interview mit Dr. Hans Hein

Linie41 – Kollektive Anosognosie? Und noch eins…

Globalbrain – Sind wir alle miteinander verbunden? Noch eins…

Nicht zu vergessen: Pötters Perlen

FRIEDAs Parteienumfrage

Fraktale – Was haben sie mit uns zu tun?

Transformation – Es ist kompliziert…

Dexit – Was hätten wir von einem Ausstieg aus der EU? Ein Interview mit Manfred Julius Müller

Was ist eigentlich aus dem Heatball geworden? Politikum Glühlampe – Ein Interview mit Dr. Siegfried Rotthäuser

Überwachungsstaat – Können wir uns unsere Politik noch leisten?

Gesellschaft im Aufbruch – Ein Interview mit Heiko Schrang

Weltmeisterinnen – Gewonnen wird im Kopf – Ein Interview mit Lisa Fitz

Verordnungsdschungel am Beispiel EnEV – Ein Interview mit Dr. Wolfgang Thüne

Kungelei – Von Schleimspuren und Spinnennetzen – Im Kindergarten fängt’s schon an!

Organtransplantationen und die Würde des Menschen

Rechts und linke Idelologien und was sie mit missglückter Bindung zu tun haben könnten

Zum Opportunismus geboren?

Die Parkinson’sche Erkrankung…

Technik und Herrschaft aus Sicht der C4-Homöopathie

Männerbünde und Macht

Campino – Blut ist eben dicker als Wasser

Identität und Evolution – Ein Interview mit Wolfgang Aurose, Ethnologe und Historiker

Völkerverständigung – Warum soll Deutschland islamisch werden? Ein Interview mit Dr. Yavuz Özoguz

Jamaika und der Kammerton A – Ein Interview mit dem Musiker Magnus Schlichtig

Impflobbyisten als Lösung für die Energiewende? FDP-Politiker empfiehlt Masernimpfung, doch Quellen für seine Empfehlung kann er nicht benennen…

Terra – Ein Märchen über einen einst schönen Planeten…

u.v.a.m.

FRIEDAs Kaffeekasse:

 

Danke.

Weitersagen auf

Monetäres für FRIEDAs Kaffeekasse