Expelled – Big Bang oder Schöpfer-Intelligenz?

Darwin oder Gott: Ein Evergreen im Fragenkatalog der Sinnsuche

ec31b50e21f61c3e81584d04ee44408be273e5dd1fb9104192f2_1280_Evolution
Foto https://pixabay.com/en/embryo-chicks-egg-evolution-544192/

Der Dokumentarfilm Expelled thematisiert die Haltung der etablierten Wissenschaft gegenüber Querdenkern mit „rebellischen“ Theorien, Herangehensweisen und Lösungen. Die eine Seite hält sich an Darwin, die andere an Gott als Schöpfer. Der Film kam 2008 in den USA heraus. Die Kontroverse darüber ließ nicht lange auf sich warten. Besonders Evolutionstheoretiker gerieten in Rage, weil in dem Film Hitlers Rassismusideologie mit Charles Darwin in Verbindung gebracht wird.

Gab es einen Big Bang oder existiert eine schöpferische Intelligenz?

In der Tat soll Darwin die Grundlage für die Anwendung der Eugenik geliefert haben. Der Streit zwischen Darwinisten und so genannten Kreationisten ist ja nicht neu. Die Kreationisten lehnen Darwins Theorien ab. Sie bestreiten, dass sich Leben aus sich selbst heraus entwickelte und alle Organismen von gemeinsamen Vorfahren abstammen könnten.

Sie halten sich stattdessen an die bibeltreue Auslegung der Schöpfungsgeschichte und sind gegenüber wissenschaftlichen Erkenntnissen der Evolutionstheorie ablehnend eingestellt.

DVD direkt bestellen

Die Lager sind also gespalten und jeder will recht haben. Dass in der Wissenschaft anscheinend kein Platz für die Koexistenz beider Sichtweisen ist, zeigt der Film „Expelled“ auf unterhaltsame, spannende und humorvolle Weise. „Expelled“ dokumentiert, wie kompetente Wissenschaftler ihre Jobs verloren, weil sie auf „der falschen Seite forschten“ oder „die weniger populären Schlussfolgerungen“ zogen.

Aus dem Cover-Text: „Die herrschende Wissenschaft hat Intelligenz in Forschung und Lehre mit einem strengen Verbot belegt; Zuwiderhandlungen werden verfolgt. In ihrer Überheblichkeit vergaß sie jedoch, dass es in jeder Generation Rebellen gibt, die sich von Verboten nicht besonders beeindrucken lassen.

Ben Stein deckt auf, wie erstklassige Wissenschaftler und Hochschullehrer reihenweise lächerlich gemacht und gefeuert werden – weil sie in der Natur vorhandene Spuren von Design entdeckt haben. In der Konfrontation mit dem Gott-Hasser Richard Dawkins, einem der Architekten des darwinistischen „Wissenschafts-Gulags“, kann Ben Stein zudem zeigen, wie erstaunlich schwach, ja teilweise komisch, Dawkins wissenschaftliche Basis ist.

Ben Stein stellt die richtigen Fragen – und das Ergebnis gibt ihm Recht: spannend, unterhaltsam, humorvoll und informativ – aber mehr als ärgerlich für diejenigen, die die Wissenschaft dazu missbrauchen, Gott aus seiner eigenen Schöpfung aussperren zu wollen.“

Die DVD zum Film kann bei „Drei Linden Filmproduktion“ für 14,95 Euro bestellt werden. Tipp: Einfach mal gucken und eine eigene Meinung bilden…das schadet nie!

Außerdem, vielleicht ist es gerade viel spannender herauszufinden, wohin wir gehen statt darüber zu streiten, woher wir kommen? 😉

Monetäres für FRIEDAs Kaffeekasse