Der etwas andere Pressespiegel Teil III

Dies und das aus dem alternativen Bereich

Buch direkt bestellen

Vladimir Putin wird mir ja immer sympathischer. „Jetzt schießt auch noch Putin gegen sie“ war der anklagende Tenor in der Mainstreampresse, nachdem der russische Präsident in Sachen Greta Thunberg die Bemerkung geäußert hat, er verstehe den Hype um das Mädel nicht. Mehr dazu:

https://deutsch.rt.com/russland/93042-putin-uber-thunberg-greta-ist/

Das hat nichts mit Greta-Bashing zu tun, sondern mit einer vernünftigen Einschätzung der Situation. Angesichts der Militärausgaben allein in diesem Land, angesichts der Tatsache, dass beispielsweise Fußballgroßveranstaltungen nicht wirklich in Bezug auf deren „Ökobilanz“ kritisiert werden, dass Formel-I-Rennen und der Bau von Luxusdampfern ebenfalls irgendwie „klimafreundlich“ zu sein scheinen und angesichts der Umweltsünden, die allein durch Palmölimporte aus dem Regenwald entstehen, angesichts der katastrophalen Umweltauswirkungen des türkischen GAP-Projekts (Staudammbauten) etc. etc. etc….., erscheint die panikartige Resonanz auf Gretas PR-Aktion doch schon irgendwie unglaubwürdig.

Auf der Website von Rettet den Regenwald steht dazu: „Die fehlgeleitete erneuerbare Energien Politik von Deutschland und der EU ist damit eine wichtige Ursache der Regenwaldabholzung. Die 2009 von der EU beschlossene Erneuerbare Energien Richtlinie schreibt die Beimischungspflicht von Agrosprit in Benzin und Diesel vor. Immer wieder forderten Umweltschützer, Menschenrechtler, Wissenschaftler und zuletzt auch die EU-Parlamentarier, Palmöl für Biosprit und Kraftwerke ab 2021 auszuschließen – vergeblich. Am 14. Juni 2018 haben die EU-Mitgliedsländer beschlossen, das tropische Pflanzenöl als „Bioenergie“ weiterhin bis 2030 zuzulassen.“ Quelle: https://www.regenwald.org/themen/palmoel

Sehr lesenswert ist m.E. auch dieser Beitrag: https://www.achgut.com/artikel/extinction_rebellion_entlarvung_in_11_minuten

Unzählige weitere Beispiele für jahrzehntelange Umweltsünden ließen sich übrigens mühelos finden. Und fast niemanden hat das bisher ernsthaft gestört. Dass der Kohleausstieg für Deutschland sehr unangenehm werden kann, den CO2-Gehalt sogar steigern dürfte, steht beispielsweise in diesem Beitrag: https://www.epochtimes.de/umwelt/klima-experten-kohleausstieg-wird-co2-emissionen-sogar-steigern-co2-preis-soll-abhilfe-schaffen-a2905467.html

Unangenehm beispielsweise deshalb, weil Deutschland dann in Sachen Energie noch abhängiger wird. Tja und sonst gibt es von KenFM wieder Interessantes, von NUOVISO und noch weitere aufschlussreiche Informationen aus dem alternativen Bereich, der übrigens nicht über Rundfunkzwangsgebühren finanziert wird: https://kenfm.de/prima-betriebsklima-greta-ist-total-ferngesteuert/

sowie: https://www.achgut.com/artikel/der_mann_dem_sie_die_sonne_uebelnehmen

und ein äußerst lesenswerter Beitrag von Prof. Dr. Franz Ruppert, veröffentlicht auf Rubikon: https://www.rubikon.news/artikel/das-innere-okosystem

Bitte jeweils direkt auf die youtube-Kanäle klicken:

Ob all die „Promis“, darunter etliche „Fußballstars“, die u.a. für Palmölprodukte (Nutella etc.) Werbung machen, sich noch nie mit den Produktionsketten auseinandergesetzt haben? Fairer Handel und wahrer Umweltschutz funktionierten m.E. nur über einen DEXIT und somit über einen schrittweisen Weg aus dem Spinnennetz der Globalisierung! Mehr dazu: https://frieda-online.de/dexit-was-braechte-uns-ein-ausstieg-aus-der-eu/

Was die zunehmende Überwachung angeht, empfehle ich übrigens wärmstens das Buch „Böses Erwachen“ von Michael Schott.

Dass es bei dem Bau des Berliner Flughafens nicht nur mit rechten Dingen zugeht, wurde ja schon öfter publiziert, sogar vom Mainstream:

sowie
Doch der folgende Beitrag geht noch etwas weiter:

Monetäres für FRIEDAs Kaffeekasse