Chemnitz – Nur brauner Brei?

Über die Halbwahrheiten in den Medien

Propaganda photo
Titelfoto plus Foto hier: http://pixabay.com/en/users/GDJ

Zu den „bürgerkriegsähnlichen“ Zuständen in Chemnitz: Vorweg – in meiner Jugend habe ich die Grünen gewählt, damals noch in der Hoffnung, diese Partei setze sich dauerhaft für Umweltschutz, Frieden und Freiheit ein. Die Grünen sind seit 30 Jahren im Bundestag. Wir haben gerade mal 5% Biobauernhöfe seitdem. Von den ursprünglichen Idealisten dieser einst grünen Bewegung sind, so scheint es heute, kaum noch viele übriggeblieben. Das mag viele Gründe haben. Einer davon dürfte auch mit dem von mir bei sehr vielen „Grünen“ beobachteten Sachverhalt zu tun haben, dass viele von ihnen keinerlei Ahnung von ökologischen Zusammenhängen haben, sondern eher an ihrer eigenen Karriere interessiert sind. Das gilt natürlich auch für andere Parteien – Ausnahmen inbegriffen.

Buch direkt bestellen

Die meiste Zeit meines Lebens wählte ich allerdings „Die LINKE“. Dort schienen mir noch am ehesten Menschen vertreten zu sein, denen es um Frieden und Freiheit geht und beides dürfte nur in und mit einer intakten Umwelt möglich sein. Nichtsdestotrotz spiegelt das Wahlergebnis der AfD wider, dass sehr viele Menschen mit der etablierten Politik in keiner Weise mehr einverstanden sind und in einer Demokratie sollten alle (!) Menschen das Recht dazu haben, ihre Meinung frei zu äußern!

In einem Interview mit der FAZ vom 11.08.2018 ließ Sahra Wagenknecht gegenüber dem Journalisten Ralph Bollmann, verlauten, dass AfD-Wähler nicht zwangsläufig Rassisten seien. Und das sehe ich auch so. Aber sie werden in den Leitmedien meistens so dargestellt! Wenn es in einer Demokratie nicht mehr möglich ist, dass Menschen offen ihre Meinung sagen dürfen und sie sich dann, oft aus Verzweiflung, in Gruppen organisieren, in denen sie nicht auf Ablehnung stoßen, ist das nachvollziehbar. Erst die fehlende Meinungsfreiheit führt zu Extremismus! Und dazu trägt die mediale Hetze der neoliberalen Hofberichterstattung anlässlich der aktuellen Ereignisse in Chemnitz wieder maßgeblich bei!

Siehe dazu auch ein Beitrag von den Nachdenkseiten: https://www.nachdenkseiten.de/?p=45722

Wie steht es mit einem Rechtssystem, in dem beispielsweise die Chemnitzer Bürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) einen Rollstuhlfahrer in einer Fußgängerzone (!) totfahren „darf“ und dafür lediglich 90 Tagessätze Strafe bekommt und das – vermutlich – nur deshalb, weil sie das „richtige“ Parteibuch hat?

Vermischtes:

Warum wir aus der NATO austreten sollten!

Weil Deutschland als NATO-Mitglied seit Jahrzehnten mehr oder weniger an illegalen Kriegen beteiligt ist, unter anderem gegen Afghanistan, Syrien, den Irak und Libyen. Und warum sind gerade diese Länder Kriegsziele der USA gewesen? Weil es dort keine Rothschildbanken gab vielleicht?  „Die LINKE“ will übrigens die NATO auflösen. Mehr dazu ist auf der Website der LINKEN zu lesen: https://www.linksfraktion.de/themen/a-z/detailansicht/nato/

Wer möchte, findet unter den Suchbegriffen „Merkel und Tavistock-Institut“ weitere aufschlussreiche Informationen, beispielsweise diese: https://www.contra-magazin.com/2018/01/ein-unglaublicher-verrat-an-den-voelkern-europas-ist-im-gange/

sowie Informationen über den „bösen“ Muammar Al-Gaddafi http://www.goodnews-wien.at/2017/02/die-wahrheit-ueber-muammar-al-gaddafi/

Ggf. zum Weiterlesen: Souveränität – Von Karpfen und Delfinen, Kungelei – Von Schleimspuren und Spinnennetzen, Rechte und linke Ideologien und was sie mit missglückter Bindung zu tun haben könnten

Zur Situation in Chemnitz ist hier ein Beitrag von nuoviso. Bitte direkt auf den youtube-Kanal von nuoviso klicken:

Weitersagen auf

Monetäres für FRIEDAs Kaffeekasse