• Gesellschaft

    Waschen ohne Waschpulver?

    Ein Zitat, das ich immer wieder gern erwähne, stammt von Buckminster Fuller, ein Architekt, Konstrukteur, Visionär, Designer und Philosoph, der von 1895 bis 1983 lebte. Es lautet: „Man bewirkt niemals eine Veränderung, indem man das weiterlesen
  • Gesundheit

    Blut und Bewusstsein

    Vom bisher in der Medizin vorherrschenden Konzept des so genannten mechanistischen Weltbildes bewegen wir uns mehr und mehr zu einer ganzheitlichen Sicht auf die Welt und die in und mit ihr koexistierenden Organismen. In ihrer weiterlesen
  • Bildung

    Transformation: „Es ist kompliziert…?“

    In den Interviews mit Dr. Hans Hein „Souveränität: Von Karpfen und Delfinen“ sowie „Linie 41: Kollektive Anosognosie?“ beschreibt der Arzt, Psychotherapeut und Gründer des Forums Synergie, was es mit den „Fallen“ auf sich hat. Stecken weiterlesen
  • Gesellschaft

    Wo und wie Frieden gelingt

    Berichte und Bilder von kriegerischen Konflikten und Verbrechen prägen die Medien in hohem Maße. Eher selten hingegen wird der Blick auf die Regionen gelenkt, in denen Frieden ganz oder weitgehend gelingt. Bei dem Suchbegriff „Friedlichstes weiterlesen

Beitäge via E-Mail abonnieren

Regionales

Bremen

Massentierhaltung als Bumerang

Juni 14, 2017

„Der Einsatz von Antibiotika in der intensiven Nutztierhaltung begünstigt die Resistenzentwicklung und Ausbreitung von Bakterienstämmen mit Resistenzen. Das ist ein Problem für die Gesundheit und die Umwelt. Schon heute sterben jährlich weltweit 700.000 Menschen an weiterlesen

Psychologie

Beziehung - Familie - Männer

Soziopathie als gesellschaftliche Herausforderung

Juni 18, 2017

Mit drei handlichen Ratgebern zum Thema Soziopathie wendet Melanie Stalner sich insbesondere an Frauen, die in das Netz eines Soziopathen geraten sind. „Umgang mit Soziopathen“, „Trennung vom Soziopathen“ und „Soziopathen-Prinzip“ lauten die Titel der zwischen weiterlesen

Beziehung - Familie - Männer

Trauma überwinden

Februar 25, 2017

Normalerweise gibt es vor jedem Interview, das FRIEDA bisher veröffentlichte, eine redaktionelle Einleitung, die mal kürzer, mal länger ist. In diesem Fall ist sie sehr kurz. Warum? Der weitgehende Verzicht auf eine Einleitung hat bei weiterlesen

Gesundheit

Frauen und Mütter

Beziehung – Familie – Männer

Ökologie

Strandgut

Friedas Senfonie

Film

Kunst

Politik

Cybercrime